VLB-TIX: Die Branchenlösung

gemeinsam performant präsent
 

VLB-TIX

Mit unseren Partnern NEWBOOKS Solutions GmbH und MVB Marketing- und Verlagsservice des Buchhandels GmbH haben wir ein digitales Titelinformationssystem entwickelt, das dem gesamten deutschsprachigen Buch- und Verlagswesen als zentrale Kommunikationsplattform dient.

iucon zeichnet für die technische Umsetzung von VLB-TIX verantwortlich: unter der Haube des Systems haben wir mit der NoSQL-Datenbank MarkLogic genug Leistung gebündelt, um VLB-TIX auch über den deutschsprachigen Markt hinaus zum Erfolg zu verhelfen.

Für aktuelle News und Entwicklungen rund um VLB-TIX verweisen wir auf den Newsfeed.

 

gemeinsam

Key-User begleiten die (Weiter-) Entwicklung

Auf der Frankfurter Buchmesse 2014 erregte der Prototyp von VLB-TIX große Aufmerksamkeit. In der Folge konnten über 50 Branchenvertreter aus dem Buch- und Verlagswesen für eine umfangreiche Pilotphase gewonnen werden.

Buchhändler, Verlage und Dienstleister testeten über mehrere Monate in enger Abstimmung mit den Entwicklern das System auf Herz und Nieren. Die Ergebnisse dieser Tests flossen in die Finalisierung von VLB-TIX ein – mit breiter Resonanz: Größen der Branche wie die dtv Verlagsgesellschaft und die Verlagsgruppe Random House legten sich noch vor dem offiziellen Start darauf fest, ihre Frühjahrsnovitäten 2016 mit dem neuen System zu präsentieren.

So listete das digitale Titelinformationssystem zum Auftakt im Januar 2016 bereits 390.000 Novitäten – mittlerweile sind es knapp 2,5 Mio. Titel.

performant

Informationen in Echtzeit dank NoSQL-Datenbank

Eine Herausforderung stellte für VLB-TIX das Datenhandling dar: trotz des branchenweit akzeptierten Metadatenstandards ONIX liegen viele Titelinformationen in unterschiedlichsten Formaten vor. Diese Heterogenität zu überwinden, erfordert in üblichen relationalen Datenbanken eine Transformation, die sowohl rechen- als auch zeitintensiv ist.

Dieses Dilemma haben wir durch den Einsatz von MarkLogic überwunden. Diese NoSQL-Datenbankplattform kann mit ihrem flexiblen Datenmodell sowohl komplex strukturierte ONIX-Daten als auch unstrukturierte Daten gemeinsam in Echtzeit analysieren – ohne vorherigen Transformationsprozess! Selbst bei Recherchen über alle Verlage hinweg werden die Suchergebnisse in VLB-TIX dynamisch bereitgestellt.

Dieser Performance-Vorsprung beschleunigt als direkter Mehrwert die tägliche Arbeit von Verlagsmitarbeitern,  Buchhändlern, Journalisten, Bloggern und Rezensenten sowie die Recherchen von Bibliotheksnutzern und Endkunden.

präsent

Neue Standards für das digitale Marketing der Buchbranche

Verlage verwenden VLB-TIX zur zielgruppengerechten Präsentation ihrer Neuerscheinungen. Die Vorschauen entsprechen dabei nicht nur dem Corporate Design des Verlags, sondern flankieren die Marketingsstrategie des jeweiligen Titels und weisen auf Zusatzmaterialien hin.

Buchhändler können mit VLB-TIX eigene Kataloge erstellen und Titellisten als PDF-Datei mit EAN-Code oder im CSV-Format exportieren. Bestellungen lassen sich in Dateiformaten wie CSV, BWA, EDIFACT ausgeben oder können direkt aus VLB-TIX an eine Vielzahl von Warenwirtschaftssystemen übergeben werden.