Lager der nächsten Generation – Express-Logistik für SIP Scootershop

Erfahren Sie mehr
 

SIP Scootershop

Platzhirsch der Scooter-Szene & langjähriger Auftraggeber von iucon.

Die SIP Scootershop GmbH gehört zu den weltweit führenden Mailordershops für Motorrollerteile und Zubehör. Seit 2001 vetraut SIP auf iucon als IT-Dienstleister. Die gesamte Abwicklung des E-Commerce Bereichs wird durch den Einsatz von iuBIZ ERP und iuBIZ Shop gewährleistet.

Viele individuelle und innovative Softwarelösungen erfüllen sowohl im Back- als auch im Frontend die spezifischen Anforderungen von SIP.

2014 feierte SIP 20-jähriges Firmenjubiläum, 2016 ist SIP mit Unterstützung von iucon in ein neues Distributionszentrum umgezogen.

 

Papierloses Lager

Steuerung der Lagerprozesse mit Barcodescannern.

Im neuen Lager hat iucon den Einsatz von mobilen Barcodescannern ausgeweitet: Die gesamte Lagerlogistik erfolgt ohne den Einsatz von Papierformularen. Die Scanner Linea-Pro von Infinite Peripherals sind mit aktuellen iPods gekoppelt und ermöglichen hiermit eine intuitive Touch-Bedienung.

Durch ihre eindeutige Erfassung spielen die Barcodescanner eine wichtige Rolle bei der Vermeidung von Mengen-, Auslassungs- oder Typfehlern. Dank der im System hinterlegten Artikeldaten können nahezu alle auf den Produkten vorhandenen Barcodes gescannt werden – egal ob Artikel-, Lieferanten- oder Chargen-Nummer.

Mit den mobilen Barcodescannern kann der Wareneingang schnell einsortiert werden: Ohne auf die Abarbeitung eines Einlagerungsscheins warten zu müssen, kann jeder gescannte Artikel sofort in Bestellprozesse einfließen. Darüber hinaus leitet die eigens von iucon entwickelte App die Nutzer auch beim Umlagern und Auffüllen an, sodass diese Aufgaben von jedem Arbeiter mit freier Kapazität übernommen werden können.

Lagertypen und Loop

„Es gibt am Markt zahlreiche Softwarelösungen für die Lagerverwaltung. Dass SIP Scootershop sich stattdessen für eine Neuentwicklung durch iucon entschieden hat, gründet sicher auch auf den guten Erfahrungen mit unserem ERP-System iuBIZ, das wir kontinuierlich an die Bedürfnisse von SIP angepasst haben. Nicht zuletzt ist SIP von uns schnelle Problemlösungen und eine hohe Verfügbarkeit gewohnt.“

Sebastian Albrecht, Teamleiter Anwendungsentwicklung bei iucon

Eine besondere Herausforderung während der Entwicklung stellte das breitgefächerte Sortiment von SIP dar, mit Produkten unterschiedlichster Form und Gewicht. Im neuen Lager wurden 80 verschiedene Lagertypen eingeführt – durch diese Vielfalt kann jedem Artikel ein optimaler Lagertyp zugewiesen werden. Die Zuordnung ist jedoch nicht starr, sondern wird bei jeder Einlagerung hinterfragt und angepasst. Im Sinne der dynamischen Lagerhaltung erfolgt keine feste Zuordnung des Lagerorts.


Kernstück der neuen Lagerlogistik ist der Loop, ein Rundlauf, der die Kommissionierboxen gemäß der Aufträge verheiratet und an die acht Packplätze verteilt. Mit dieser automatisierten Industrieanlage, die von Hagenauer+Denk aufgebaut wurde, konnten zentrale Prozesse beschleunigt werden. Hierbei gilt: wer Express bestellt, erhält auch Express. Neben dieser Priorisierung werden auch die Prinzipien „One-Pick“ und „One-Zone“ angewendet. Außerdem erfolgt zur optimalen Ausnutzung der Loop-Kapazität eine Vorausberechnung der Boxen auf Basis der im Wareneingang ermittelten Produkt-Volumina. Die Nutzer erhalten über den iPod einen individuellen Hinweis auf die zu verwendende Box.